Labordiagnostik

Um erst einmal einen Gesamtüberblick über die ökologische Situation von Ihrem Körper zu bekommen, verwende ich die Dunkelfeldmikroskopie nach Prof. Dr. Enderlein, die Harnschau im Überschichtungsglas und die traditionelle Urinfunktionsdiagnostik.  Allein diese einfachen, klassischen aber natürlichen Verfahren reichen oft schon aus, um eine adäquate naturheilkundliche Therapie aufzubauen und um zu erkennen, wo das Problem im Menschen liegt.

Wenn das aber nicht der Fall ist, wird Probenmaterial, wie z.B. Stuhl, Blut, Speichel oder Urin in ein Labor geschickt und weiterhin untersucht.

 

Laboruntersuchungen können sein:

  • Darmfloraanalyse - Störungen der Darmflora beeinflussen oft das ganze Körpersystem, so können beispielsweise Allergien, Unverträglichkeiten und Hauterkrankungen bei einer gestörten Darmflora auftreten
  • Mykologie- z. B. bei Verdacht auf eine Infektion mit Candida Albicans
  • Stoffwechselanalysen
  • Allergie- und Intoleranzdiagnostik 
  • Adipositasdiagnostik
  • Hormonuntersuchungen